Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Uncategorized
erstellt am: 08.05.2018

Intimchirurgie – Ist alles sinnvoll, was möglich ist? – Ärzte-Fortbildung | 16.05.2018

Am 16. Mai 2018 findet im großen Konferenzraum des ISAR Klinikums eine Fortbildungsveranstaltung für Ärzte zum Thema „Intimchirurgie – Ist alles sinnvoll, was möglich ist?“ statt.

An Gynäkologinnen und Gynäkologen, plastische Chirurginnen und Chirurgen und auch andere Fachdisziplinen wird immer wieder der Wunsch nach intimchirurgischen Maßnahmen herangetragen. Im Internet wird das perfekte äußere Genitale präsentiert und auch ärztlicherseits wird dafür geworben, entsprechende Operationen durchführen zu lassen. Aber ist auch alles gut, was möglich ist? Was bewegt unsere Patientinnen, sich für solche Operationen zu entscheiden? Wie sollen wir sie beraten? Wir möchten uns an dieser Fragestellung aus verschiedenen Blickwinkeln nähern: Herr Dr. Schmiedl, plastischer Chirurg, mit viel Erfahrung in der Intimchirurgie, wird die chirurgischen Möglichkeiten darstellen. Frau Dr. Hußlein, Frauenärztin und Psychotherapeutin, wird den Blick auf die psychosomatischen Aspekte richten. Und Frau Prof. Villa wird Gründe für den Wunsch nach Intimchirurgie aus soziologischer Sicht beleuchten.

Die Veranstaltung wurde von der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK) mit 2 CME-Punkten zertifiziert.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Programm: Einladung Fortbildung Intimchirurgie.

16.05.2018 . 18.00 – 20.30 Uhr . ISAR Klinikum . Im großen Konferenzraum, 1. Stock . Sonnenstraße 24 . 80331 München

 

Weitere Beiträge