Corona-Virus: Häufig gestellte Fragen

Als Patient für eine der ansässigen Arztpraxen im ISAR Klinikum bitte wir Sie, die Praxis nur mit vorheriger Terminvereinbarung oder unter vorheriger Absprache mit dem Arzt, aufzusuchen. 

Wenn Sie einen Termin in einer der Arztpraxen im ISAR Klinikum haben, können Sie unabhängig von Ihrem Impfstatus zu dem vereinbarten Termin kommen.  Füllen Sie beim Eintritt in die Klinik den Anmeldebogen aus, und geben diesen anschließend in der Praxis ab. Sollten Sie einen Statusnachweis haben (geimpft, genesen, getestet), dann halten Sie diesen bitte bereit. Bei grippeähnlichen Symptomen bitten wir Sie, Ihren Arzt vorab anzurufen und abzuklären, ob Sie zu dem vereinbarten Termin in die Praxis kommen können. 

Für einen operativen Eingriff im ISAR Klinikum benötigen Sie unabhängig von Ihrem Impfstatus einen aktuellen, negativen PCR-Test oder einen Antigen- Schnelltest. Über den konkreten Ablauf informieren Sie die Mitarbeiter des ISAR Klinikums. 

Ja, zu Ihrer Sicherheit und zur Sicherheit der Mitarbeiter testen wir alle Patienten, die einen operativen Eingriff in der Klinik haben. Die Mitarbeiter des ISAR Klinikums informieren Sie über den konkreten Ablauf. 

Ja, das ist sogar gewünscht. Über den genauen Ablauf informieren Sie die Mitarbeiter des ISAR Klinikums. 

Ja, in der Isarpost Eventlocation haben Sie die Möglichkeit einen Antigen-Schnelltest durchführen zu lassen.

Das ist derzeit leider nicht möglich. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass eine Begleitperson nur in Ausnahmefällen erlaubt ist. Zum Beispiel bei einer schweren körperlichen oder geistigen Behinderung des Patienten, bei minderjährigen Patienten oder für die Übersetzung in eine andere Sprache. Alle Begleitpersonen benötigen unabhängig von ihrem Impfstatus, einen aktuellen, negativen Antigen – Schnelltest, der in einer Teststation durchgeführt wurde. 

Nein, leider nicht. Seit dem 17.11.2021 gilt im ISAR Klinikum ein Besuchsverbot, aufgrund der aktuellen Lage. Wir bitten um Ihr Verständnis. Nur in Ausnahmefällen kann Besuch empfangen werden. Bitte sprechen Sie für weitere Informationen Ihrem Arzt an.